Wohnen beim See

Art
Wohnen
Ort
Linz
Jahr
2019
Status
In Bau
Auszeichung
1. Preis Wettbewerb

Das Pro­jekt struk­tu­riert den Bebau­ungs­be­reich durch eine land­schaft­lich stark aus­ge­präg­te Nord-Süd-Ach­se und eine quer dazu aus­ge­rich­te­te Quar­tiers-Stra­ße. Die­ses Kreuz teilt das Grund­stück in vier Bau­fel­der, die in sich wie­der­um in klei­ne schol­len­ar­ti­ge Bau­fel­der unter­teilt sind. Die Qua­li­tät des Pro­jek­tes liegt dar­in, dass die­se Schol­len zwar les­bar, gleich­zei­tig aber so offen ange­ord­net sind, dass man auch von einem durch­ge­hen­den Tep­pich spre­chen könn­te. In die­sem Span­nungs­feld ent­wi­ckelt sich ein sehr fein­glied­ri­ges und räum­lich viel­fäl­ti­ges Grün- und Wege­netz, das durch die Abtren­nung zwi­schen öffent­li­chen und pri­va­ten Berei­chen mit Hecken einen bereichs­wei­se fast laby­rinthar­ti­gen, sehr inten­si­ven Grün­raum bestellt. Das Pro­jekt bie­tet dadurch eine im posi­ti­ven Sin­ne sub­ur­ba­ne Bebau­ung an die­sem Stand­ort.” GIWOG, Neue Hei­mat und WAG, 2016.