Lange Allee Turm

Art
Hochhaus
Ort
Linz
Jahr
2016
Status
Fertiggestellt

Die geplan­te Offen­heit der Bebau­ung der Lan­gen Allee“ zur bestehen­den Gelän­de­kan­te und dem Grün­zug Ber­gern mit­tels zen­tra­ler Grün­ach­se ermög­licht die unmit­tel­ba­re Ein­bin­dung des Quar­tiers in den über­ge­ord­ne­ten Grün­raum und die wei­te­re Land­schaft. Durch die gewähl­te Gebäu­de­an­ord­nung bleibt das Gelän­de­re­li­ef von vie­len Punk­ten der Anla­ge aus gut erleb­bar. Die Prä­senz im urba­nen Umfeld wird ins­be­son­de­re durch die mar­kan­te Bebau­ung im Süden erreicht. Das Turm­haus (54 Woh­nun­gen) mit gro­ßem Platz als sicht­ba­res Zei­chen und die süd­li­che Gebäu­de­zei­le knüp­fen durch ihren urba­nen Ein­gangs­cha­rak­ter an die stadt­räum­li­chen Naht­stel­len an und stel­len damit die Ver­bin­dung zur Stadt her. Die­ser Gebäu­de­zo­ne kommt eine Son­der­stel­lung zu, wel­che sich auch in ihrer Funk­ti­on und Gestal­tung able­sen lässt. Die Prä­gnanz der Ein­gangs­zo­ne gibt dem neu­en Quar­tier über die eige­nen Gren­zen hin­aus Halt und Identität.

Part­ner­bü­ro: Stög­mül­ler Archi­tek­ten, Linz.