Wiener Städtische

Art
Büro
Ort
Linz
Jahr
2016
Status
Fertiggestellt

Die beson­de­re Her­aus­for­de­rung war durch die Fra­ge gege­ben, ob das bestehen­de Büro­ge­bäu­de in die­ser prä­gnan­ten Lage an der Unte­ren Donau­län­de revi­ta­li­siert wer­den kann oder ein Neu­bau errich­tet wer­den soll? Die Ana­ly­se der kon­struk­ti­ven Sub­stanz des Gebäu­des aus dem Beginn der 1970er Jah­re hat gezeigt, dass es sinn­voll ist die Struk­tur zu erhal­ten und mit den neu­en gewünsch­ten Funk­tio­nen zu bele­gen, um attrak­ti­ve Büro­flä­chen der Wie­ner Städ­ti­schen, Donau­ver­si­che­rung, und S‑Versicherung anbie­ten zu kön­nen. In die­ser pro­mi­nen­ten Lage von Linz war es uns wich­tig, dass das neue Haus in Struk­tur, Form und Mate­ria­li­tät eine adäqua­te Ant­wort auf den Donau­park dar­stellt und die gegen­wär­ti­gen und zukünf­ti­gen Anfor­de­run­gen an ein Büro­ge­bäu­de mit reprä­sen­ta­ti­vem Cha­rak­ter bes­tens erfüllt. Beson­ders gelun­gen sind die halb­öf­fent­li­chen und öffent­li­chen Berei­che, die sich vom Erd­ge­schoss­foy­er über Kun­den­be­rei­che ver­ti­kal bis in die Ober­ge­schos­se zu den Semi­nar­be­rei­chen und dem Restau­rant zie­hen. Die neue hoch­wer­ti­ge Fas­sa­de aus Natur­stein und groß­zü­gi­gen Glas­flä­chen ent­spricht dem wich­ti­gen inner­städ­ti­schen Stra­ßen­zug und leis­tet einen wert­vol­len Bei­trag zur Neu­ge­stal­tung der Donau­län­de im unmit­tel­ba­ren Bereich von Bruck­ner­haus und Kunst­mu­se­um Lentos.